Berninapass

Wir überqueren den Berninapass (2’328 m) von Samedan (1’721 m) nach Poschiavo (1’014 m) auf der Etappe von Samedan nach Müstair der Tour of Swiss Mountains.

Wir beginnen diese Passfahrt in Samedan und fahren in Richtung Pontresina.

Muottas Muragl (Erlebnis)

Noch vor Pontresina nehmen wir die Standseilbahn zum Muottas Muragl, von wo wir den schönsten Blick über das Oberengadin haben: Wir sehen alle Seen zwischen St. Moritz und Maloja und den Rosegggletscher.

Morteratschgletscher (Wanderung)

Etwas hinter Pontresina zweigt die Zufahrt zum Morteratschgletscher ab. Der Parkplatz ist häufig gut gefüllt, doch noch immer haben wir ElektroautofahrerInnen die Möglichkeit, ganz vorne zu parkieren und während eines Spaziergangs unser Fahrzeug zu laden. Einen besseren Parkplatz gibt es dort nicht.

Die Wanderung zum Morteratschgletscher ist eindrücklich. Früher reichte die Gletscherzunge fast bis zur Bahnstation. Heute müssen wir sehr weit laufen. Markierungen erinnern uns daran, wo sich die Gletscherzunge zu welcher Zeit befand. Noch vor fünf Jahren konnte man bis ganz zu ihr gehen. Heute hat sie sich über einen steilen Abgang zurückgezogen.

Nach unserer Rückkehr fahren wir weiter und erhaschen von der Passstrasse noch einen weiteren Blick auf den Morteratschgletscher.

Diavolezza (Erlebnis)

Bald schon erreichen wir die Seilbahn auf die Diavolezza. Von hier oben ist das Trauerspiel der schrumpfenden Gletscher auch zu erkennen. Wir sehen den Piz Bernina, Piz Palü, den Persgletscher und wie dieser in den Morteratschgletscher mündet.

Passhöhe

Bald schon kommen wir auf der unspektakulären Passhöhe an.

War die Auffahrt auch wenig kurvenreich, so ändert sich das bei der Abfahrt rasch. Kurve um Kurve zieht sich die Strasse hinunter nach Poschiavo.

Wir erreichen das Ende des Berninapass in Poschiavo und folgen der Tour of Swiss Mountains von Samedan nach Müstair.