Von St. Moritz nach Müstair

Wir erleben auf dieser Etappe der Tour of Swiss Mountains 8’044 Höhenmeter über 141 Kilometer und benötigen hierfür eine theoretische Fahrzeit von 3:48 Stunden.

Wir überqueren auf unserer Fahrt diese Bergpässe:

BergpassPasshöheBergwärtsTalwärtsGesamt
Berninapass2’3286071’3141’921
Forcola di Livigno2’3151’3014991’800
Passo d’Eira (IT)2’208392139531
Passo del Foscagno (IT)2’2912221’0661’288
Umbrailpass2’5011’2761’2882’860
Gesamt3’7984’2468’044
Passhöhe in Meter über Meer; Bergwärts, Talwärts und Gesamt in gefahrenen Höhenmeter.

Die Pässetour

Erlange Zugang zu weiteren Details

Falls Du das Paket „Tour of Swiss Mountains – Vom Tessin durch Graubünden“ bereits gekauft hast, melde Dich bitte an. Falls Du es noch nicht gekauft haben solltest, kannst Du unter Pakete mehr erfahren. Um Zugang zu erlangen, wähle bitte den Knopf „Bezahlen“.

Wir beginnen diese Pässetour in St. Moritz, von wo wir nach Samedan fahren.

Berninapass

Wir überqueren den Berninapass (2’328 m) von Samedan (1’721 m) nach Poschiavo (1’014 m). Wir haben die Route über den Berninapass detailliert und bebildert.

In Poschiavo kehren wir und fahren bis La Motta retour. Wir geniessen dabei die vielen schönen Kurven der Strasse.

Forcola di Livigno

Wir überqueren den Forcola di Livigno (2’315 m) von La Motta (2’052 m) nach Livigno (1’816 m) in Italien.

Zu Beginn der Passfahrt passieren wir zwar den Schweizer Zoll nach Italien, aber die Passhöhe liegt noch auf Schweizer Boden.

Passo d’Eira

Wir überqueren den Passo d’Eira (2’208 m) von Livigno (1’816 m) nach Trepalle (2’069 m).

Passo del Foscagno

Wir überqueren den Passo del Foscagno (2’291 m) von Trepalle (2’069 m) nach Bormio (1’225 m).

Umbrailpass

Wir überqueren den Umbrailpass (2’501 m) von Bormio (1’225 m) nach Santa Maria (1’375 m).

Kurz vor der Passhöhe passieren wir die Schweizer Grenze und fahren anschliessend über die höchstgelegene Passhöhe der Schweiz.

Von Santa Maria fahren wir nach Müstair, dem Zielort dieser Pässetour.

Lademöglichkeiten

Am Start

In St. Moritz steht der Tesla Supercharger St. Moritz und weitere Ladestationen Alle Ladestationen befinden sich auf dem 2. Parkdeck. Der Supercharger hat nur vier Ladeplätze. Diese sind häufig belegt, leider auch über die normale Ladedauer hinweg. Wir prüfen dann die Fahrzeuge nach Telefonnummern oder Hinweise zum Eigentümer. Wir haben so schon mehrfach die Eigentümer anrufen und sie zum Weiterfahren motivieren können.

Aushalf des Parkhauses gibt es in St. Moritz eine weitere 50kW-CCS-Ladestation.

In Samedan, Celerina, St. Moritz und Pontresina gibt es viele Hotels mit Tesla Destination Charger.

Am Ziel

In Müstair gibt es zwei Hotels mit Tesla Destination Charger.

Nächste Etappe

Wenn wir der Tour of Swiss Mountains folgen, dann ist unsere nächste Etappe die Pässetour von Müstair nach Maienfeld.