Simplonpass

Wir überqueren den Simplonpass (2’006 m) auf der Etappe der Tour of Swiss Mountains von Steg nach Beckenried. Die Talorte sind Brig (691 m) und Domodossola (299 m).

Ab Brig fahren wir die alte Simplonstrasse bis zum Schallberg hinauf. Diese Strasse ist gut ausgebaut, aber nicht mehr so gut gepflegt. Sie ist aber auf jeden Fall interessanter als die neue Strasse.

Oben sehen wir die neue Passstrasse

Auf dem Schallberg angekommen, haben wir zwei Möglichkeiten zur Weiterfahrt. Wir können geradeaus auf die neue Passstrasse wechseln. Wenn wir den besonderen „Kick“ suchen, dann machen wir eine Spitzkehre auf die kleine, sehr enge Arbeitsstrasse, die kaum Ausweichmöglichkeiten hätte. Wir hatten zwar keinen Gegenverkehr, aber zwei Bauern, die sich über uns wunderten. Diese Strasse führt uns zunächst noch weiter nach oben und dann parallel der neuen Strasse. Immerhin sehen wir von ihr die neue Passstrasse und die neue Ganterbrücke.

Am Ende dieser Arbeitsstrasse stehen wir unter der Talbrücke der neuen Passstrasse und befinden uns auf der alten Strasse, die zur und über die alte Ganterbrücke führt. Wenn wir uns am Schallberg für die neue Passstrasse entschieden haben und nun auch an diese Stelle gelangen wollen, nehmen wir gleich wieder die nächste Ausfahrt. Von hier könnten wir die alte Passtrasse befahren und zur alten Ganterbrücke gelangen, doch ist die Strasse dorthin derzeit mit einem allgemeinen Fahrverbot versehen.

Allgemeines Fahrverbot auf der Passstrasse zur alten Ganterbrücke

Wir drehen daher um und fahren zurück zur neuen Passstrasse. Die Strasse bis zur Passhöhe ist ab Rothwald durch das Schallbett bis zum Simplon Kulm in einer Galerie versteckt.

Die Galerie durch das Schallbett

Deshalb sehen wir erst etwas ab kurz vor der Passhöhe. Zuerst das Hotel Restaurant Simplon Kulm, dann folgt der grosse Parkplatz der Passhöhe.

Wir fahren von der Kantonsstrasse ab und weiter durch Simplon Dorf.

Nach Gabi wird die Schlucht immer enger und schroffer und so verschwindet die Strasse bis Gondo häufig in Tunnel und Galerien. Ab Gondo kommen wir nach Italien.

Bald schon ist die Strasse wieder sehr gut ausgebaut. Daher verlassen wir sie bei Rosso, fahren auf der alten Passstrasse durch Varzo und bleiben auf dieser, solange es geht. Für ein kurzes Stück müssen wir allerdings auf die neue Strasse wechseln, aber schon nach wenigen hundert Metern zweigt die alte Strasse SP166 nach Campeglia wieder ab.

Bald schon kommen wir nach Crevoladossola und verzichten darauf, die gerade Strasse nach Domodossola zu fahren. Wir gelangen stattdessen über eine schmale Strasse mit drei engen Spitzkehren in das Tal, überqueren dieses auf der SP71 nach Masera bis nach Ronco.

Wir folgen der Etappe der Tour of Swiss Mountains Steg nach Beckenried.