Von Steg nach Beckenried

Wir erleben auf dieser Etappe der Tour of Swiss Mountains 7’843 Höhenmeter über 289 Kilometer und benötigen hierfür eine theoretische Fahrzeit von 5:07 Stunden.

Wir überqueren auf unserer Fahrt diese Bergpässe:

BergpassPasshöheBergwärtsTalwärtsGesamt
Simplonpass2’0061’3761’7073’083
Valle Vigezzo / Centovalli*8395406391’179
St.-Gotthardpass (neu)2’1081’9081’6733’581
Gesamt3’8244’0197’843
Passhöhe in Meter über Meer; Bergwärts, Talwärts und Gesamt in gefahrenen Höhenmeter. (*) Kein offizieller Bergpass.

Die Pässetour

Erlange Zugang zu weiteren Details

Falls Du das Paket „Tour of Swiss Mountains – Das Wallis“ bereits gekauft hast, melde Dich bitte an. Falls Du es noch nicht gekauft haben solltest, kannst Du unter Pakete mehr erfahren. Um Zugang zu erlangen, wähle bitte den Knopf „Bezahlen“.

Wir beginnen diese Pässetour in Steg und fahren in Richtung Visp und Brig.

Brig (Stadtbesichtigung)

Foto-Spot: In Brig liegt der Foto-Spot Stockalperschloss der Grandtour of Switzerland.

Simplonpass

Wir überqueren den Simplonpass (2’006 m). Die Talorte sind Brig (691 m) und Domodossola (299 m). Die Route über den Simplonpass haben wir detailliert beschrieben und bebildert.

Val Vigezza / Centovalli

Wir durchqueren das Val Vigezzo in Italien und anschliessend das Centovalli im Tessin. Die Talorte sind Domodossola (299 m) und Locarno (200 m). Die Route durch das Valle Vigezzo und das Centovalli haben wir detailliert beschrieben und bebildert.

Wir fahren auf dem schnellsten Weg von Locarno nach Bellinzona.

In Bellinzona und Locarno waren wir bereits auf anderen Etappen der Tour of Swiss Mountains. Wenn wir hier stoppen, können wir aus den Vorschlägen der Etappen Brünig nach Lugano, Lugano nach Locarno und Locarno nach St. Moritz auswählen.

Val Leventina

Wir verlassen in Biasca die A2 und nehmen stattdessen die alte Passstrasse nach Airolo. Schon bald kommen wir an dem Südportal des Gotthardbasistunnels vorbei und sehen das monumentale Tunnelbohrmaschinenschild, das auf das technische Meisterwerk hinweist.

Zwischen Giornico und Lavorgno sehen wir die mächtigen Brücken, die für die Autobahn in dieses Tal gesetzt wurden. Aber unsere Strasse ist viel schöner, offenbart sie uns doch die raue Schroffheit des Tales.

St.-Gotthardpass (neu)

Wir überqueren den Gotthardpass (2’108 m) via der neuen Passtrasse auf der Etappe der Tour of Swiss Mountains von Steg nach Beckenried. Die Talorte sind Airolo (1175 m) und Göschenen (992 m). Die neue Passtrasse über den Gotthard haben wir detailliert beschrieben und bebildert. Wir nehmen diese Strasse, weil wir bereits auf der Etappe der Tour of Swiss Mountains von Beckenried nach Altdorf über die alte Passstrasse Tremola über den Gotthardpass gefahren sind.

Von Göschenen fahren wir nach Altdorf. Hier entscheiden wir, ob wir mittels Autobahn direkt nach Beckenried fahren oder die Tour of Swiss Mountains mit einer Umrundung des Vierwaldstättersees beenden wollen.

Wir kommen nach 25 Etappen zufrieden am Ende, am Anfang und am Mittelpunkt der Tour of Swiss Mountains in Beckenried an.

Lademöglichkeiten

Am Start

Bei Steg stehen uns der Tesla Supercharger Steg und weitere Chademo-, CCS- und Typ2-Ladestationen zur Verfügung. Um allerdings die WC des ultramodernen Restaurant2050 nutzen zu können, müssen wir zuerst ein Konto anlegen, mit dem wir mittels Smartphone die Tür öffnen können. Sehr cool.

Unterwegs

In Piotta steht uns der Tesla Supercharger Quinto zur Verfügung. Das Restaurant im Hotel ist nur zu den Stosszeiten besetzt, sodass sie wenig Umsatz mit Nicht-Hotelgästen erzielen. Daher bittet es um eine Spende der der Bar oder am Automat, wenn man deren WC nutzen möchte. Alternativ kann man zu Fuss durch den Tunnel zur Autobahnraststätte gehen.

An der Raststätte San Gotthard Sud gibt es eine Go-Fast-Schnellladestation. Allerdings müssten wir hierfür auf die Autobahn wechseln.

Bei Locarno steht uns der Tesla Supercharger Cadenazzo zur Verfügung. In Cadenazzo bis hin nach Locarno gibt es weitere 100kW-CCS-Schnelllader und viele weitere Ladestationen.

Der Tesla Supercharger Flüelen steht uns zur Verfügung. Falls wir hier laden, haben wir die Möglichkeit, im Restaurant Edelweiss zu essen oder ein Runde Bowling zu spielen.

In Flüelen gibt es einen weiteren 50kW-CCS-Lader.

Am Ziel

Direkt am Fähranleger in Beckenried stellt das Hotel-Restaurant Seerausch den Tesla Supercharger Beckenried und weitere Lademöglichkeiten zur Verfügung. Das Hotel verfügt über ein sehr gutes Restaurant, Terrasse mit wunderschönem Ausblick über den Vierwaldstättersee und eine See-Lounge mit Bar. Die WC sind auch von aussen zugänglich. Während unser Fahrzeug lädt, geniessen wir den Blick über den Vierwaldstättersee.

Nächste Etappe

Wenn wir weiterfahren wollen, dann nehmen wir die erste Etappe der 4-Pässe-Tour von Beckenried nach Beckenried. Oder, wir fahren die Tour of Swiss Mountains in die entgegengesetzte Richtung, denn jeder Pass hat zwei Charaktere, auf jeder Seite einen.

„Alles hat ein Ende, nur ein Pass hat zwei.“